Weitere Hinweise zur Wiederaufnahme des Regelbetriebs am Montag, 15. Juni 2020

« zurück zur Übersicht

Liebe Eltern!

Wir hoffen, dass Sie inzwischen auch per (Schul-)Post unsere Information zur Wiederaufnahme des Regelbetriebs erhalten haben.

Der Unterricht im Klassenverband und nach der üblichen Stundentafel beginnt daher wie angekündigt am Montag, 15. Juni 2020.

Das Schulamt für den Kreis Borken hat auf Basis der offiziellen Verfügung und im Austausch mit den Grundschulen, den Kommunen und dem regionalen Bildungsbüro ergänzende Empfehlungen formuliert, die deckungsgleich mit dem Inhalt unseres Elternbriefs sind.

In wiederholender Fassung finden Sie hier noch einmal die wichtigsten Eckpunkte – bezogen auf die St. Norbert-Schule Vreden – zusammengestellt.

Um Kenntnisnahme und Unterstützung wird gebeten. Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

St. Norbert-Schule Vreden
Schulleitung
Marcel Ludwig, Rektor

 
 

HYGIENE UND PRÄVENTION:

 

Das Abstandsgebot gilt weiterhin außerhalb der Klassen- und Betreuungsräume (Flure, Toiletten, Schulhof, Sporthalle).

 

Das Waschen bzw. Desinfizieren der Hände bleibt ein wesentlicher Bestandteil; dies gilt ebenso für Kontaktflächen.

 

Die Toilettengänge erfolgen einzeln und stets in Verbindung mit hygienebezogenen Hinweisen bzw. Erinnerungen (Fortbestand der bekannten Regelungen).

 

Damit die Wiederaufnahme des Regelbetriebs insgesamt mehr abgesichert ist, bitten wir darum, dass die Kinder auf dem Schulgelände bis zum Erreichen ihres Sitzplatzes vorerst weiter eine Mund-Nase-Bedeckung tragen; so können die Lehrkräfte besser auf die individuellen Gegebenheiten reagieren; im Klassenraum wird dann – wie bereits erprobt – situativ entschieden.

 

Die Schule verfügt über einen guten Vorrat an Einwegexemplaren einer Mund-Nase-Bedeckung; so können alle Kinder ausgestattet werden; zugleich wird natürlich weiterhin auf die gewohnte Mithilfe der Eltern gehofft.

 

Kinder mit einer Vorerkrankung (Risikofaktoren) oder mit einer besonders gefährdeten Person im Haushalt sind nach Meldung der Eltern (ärztlich abgeklärt) weiter vom Unterricht befreit; das Lernen auf Distanz wird fortgeführt.

 
 

ALLGEMEINER ORGANISATORISCHER RAHMEN:

 

Der Unterricht erfolgt im Verband kompletter Klassen und vorrangig nach dem Klassenlehrerprinzip.

 

Es gilt der bekannte Stundenplan aus der Zeit vor den Corona-Einschränkungen.

 

Die Klassen mit den Endkürzeln a / c / e treffen zwischen 07:30 Uhr und 07:45 Uhr ein; die Klassen mit den Endkürzeln b / d treffen zwischen 07:45 Uhr und 08:00 Uhr ein; Buskinder richten sich nach dem Fahrplan.

 

Die Schulbusse fahren regulär; es gelten die Regeln wie im ÖPNV; demnach muss hier eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden.

 

Die Kinder benutzen zum Betreten und Verlassen der Gebäude die den einzelnen Räumen zugeordneten Türen (Buchstaben in verschiedenen Farben); in den Klassen nehmen sie ihren Sitzplatz ein.

 

Es gibt keinen Sport- und Schwimmunterricht; im Fach Musik oder zu sonstigen Anlässen wird innerhalb des Gebäudes nicht gesungen.

 

Die Pausen erfolgen nach einem festen Plan, der den Klassen Zeiten und Bereiche auf dem Schulgelände zuteilt.

 

Der Unterricht endet gemäß Stundenplan; so entzerrt sich bereits ein Großteil; sollten bereichsweise mehrere Klassen zeitgleich Unterrichtsschluss haben, entlassen die Lehrkräfte die Kinder mit „kleinem" Versatz; auf Schulbusse wird geachtet.

 

Bis zu den Sommerferien findet keine zugebuchte Hausaufgabenbetreuung statt; auch die AGs entfallen; für den Unterricht der Musikschule erhalten die betroffenen Kinder eigene Nachrichten.

 

Vom 15. bis zum 19. Juni 2020 beschränken sich die Hausaufgaben auf Lesetrainingseinheiten (auch um die Situation zu Hause zu entlasten); in der letzten Schulwoche gibt es keine Hausaufgaben.

 

Die Betreuungsangebote der OGS, VHTS und VHTS plus starten wieder; damit endet die Notbetreuung; um den Kontaktkreis zu minimieren, wird hier mit einer sehr sorgsamen Einteilung geplant (entweder klassenweise oder als Fortführung von Gruppen aus der Zeit der Notbetreuung); Essensphasen verlaufen streng organisiert.

 

WICHTIG: Die Empfehlungen der Schulaufsicht erlauben es, dass die Kinder neben dem Klassenverband eine weitere Kontaktgruppe haben dürfen.

 

ERINNERUNG: Die Teilnahme an Betreuungsangeboten ist vorab anzumelden (telefonisch: 02564/303-402, per E-Mail: ogs@norbertschule.de)!